Du befindest Dich hier: Care Student Krankenversicherung > Leben, Lernen, Studieren in Deutschland > Studium in Deutschland > Welcome to Germany Stipendium: Yulias erster Bericht

Care Concept Welcome to Germany Stipendium - Yulias erster Bericht: Reise nach Deutschland



Yulia 1 Als ich mein Masterstudium in Deutschland plante, hätte ich nicht gedacht, dass es so beginnen würde. Das neue Leben kam einen Monat früher als erwartet - Russland wurde innerhalb einer Woche mit mehr als 5.000 Sanktionen belegt, alle Flüge wurden gestrichen und die in Russland ausgestellten Bankkarten wurden zu Plastikkarten, die im Ausland nutzlos waren. Aber ich hatte ein deutsches Visum, ein Auslandssemester, einen Platz in einem Studentenwohnheim und einen Brief über die finanzielle Unterstützung durch das Care Concept Stipendium. Und ich glaube, wenn man etwas tun will, sollte man es auch tun, selbst wenn die Apokalypse um einen herum stattfindet. Also nahm ich einen Zug über die finnische Grenze statt eines Flugzeugs (die Züge wurden ein paar Tage nach meiner Reise gestrichen), 8 kg Handgepäck statt 40 kg Gepäck, und fand mich in Deutschland wieder.


Yulia 2 Wenn du jemals in ein anderes Land umziehst, dann tu es bitte nicht nur mit Handgepäck. An einem sonnigen Montag kam ich in Darmstadt an, bekam die Schlüssel für mein Zimmer im Studentenwohnheim und erkannte den Unterschied zwischen Wohnheim und Hostel. Im Wohnheim gibt es kein Internet (man muss einen eigenen Router kaufen), kein Bettzeug, kein Geschirr - nur einen Tisch, einen Schrank und ein Bett mit einer Matratze. Die Uhr zeigte 16 Uhr an, und in Deutschland schließen die meisten Geschäfte um 18 Uhr. Ich hatte also zwei Stunden Zeit, um etwas für mein neues Zuhause in einer unbekannten Stadt zu besorgen, und konnte dabei nur das öffentliche Wi-Fi nutzen, da ich auch keine deutsche SIM-Karte hatte.



Yulia 3 Glücklicherweise ist die Einkaufszone im Zentrum von Darmstadt nicht sehr groß, so dass ich sehr bald merkte, dass ich die meisten Dinge dort nicht bekommen konnte. Also kaufte ich am ersten Tag das Nötigste und fuhr für den Rest nach Frankfurt am Main, was nur 20 Minuten mit dem Zug dauert. Einen Wi-Fi-Router, eine SIM-Karte und eine Bankkarte bestellte ich online und erhielt sie nach ein paar Tagen mit der Post. Die Post ist das wichtigste Kommunikationsmittel in Deutschland - ich schaue jeden Tag in meinen Briefkasten und finde dort immer etwas Neues und Wichtiges. Ich weiß, dass sich einige Leute darüber ärgern, im 21. Jahrhundert noch die Post zu benutzen, aber ich finde es schön, etwas in den Händen zu halten, während alles andere immer digitaler wird.



Yulia 4 Darmstadt ist eine sehr gemütliche Stadt mit kleinen bunten Gebäuden, grünen Parks und zwei Universitäten. Mein Wohnheim ist nicht weit von einer der Sehenswürdigkeiten entfernt - dem Haus von Friedrich Hundertwasser. Der berühmte österreichische Architekt folgte den Traditionen des spanischen Architekten Antoni Gaudi und baute farbenfrohe Häuser ohne gerade Linien. In Darmstadt steht das letzte von ihm entworfene Haus - mit Garten und Café auf dem Dach. Ich denke, ich sollte dieses Café mal besuchen, wenn ich den Supermarkt daneben besuche.



Yulia 5 Es ist schwierig, sich an diesem Ort zu Hause zu fühlen, wenn er leer ist. Und wenn er voll von verschiedenen Dingen ist, wie in meinem richtigen Zuhause in Russland, weiß man nie, was einem wichtig ist. Wie viele Gegenstände braucht man, um die Marke zu überschreiten, damit ein "leerer fremder Ort" zu einem "Zuhause" wird? Ich glaube, das wurde mir am Ende meiner zweiten Woche hier klar, denn die letzten Dinge, die ich gekauft habe, waren eine Topfblume und ein Fahrrad. Jetzt fühle ich mich wohl und bin bereit für mein Studium, das nach Ostern beginnt. Die Abenteuer können beginnen!









Zurück zur Übersicht

Care Student Newsletter

Du willst exklusive Informationen zum Leben, Lernen und Studieren in Deutschland und weltweit? Dann melde dich zu unserem Care Student Newsletter an!
Frau  Herr 


Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass der Betreiber des Care Student Portals, die Care Concept AG, mich per Newsletter regelmäßig über Informationen zum Thema Leben, Lernen, Studieren in Deutschland und weltweit informieren darf. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Hinweise zur Nutzung der Empfängerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung unter www.care-student.de/datenschutz.php


Auslandssemester in Deutschland

A propos Sprachkenntnisse: Hast du schon mal über einen Auslandssemester in Deutschland nachgedacht? So lernst du Neues kennen, ohne Zeit zu verlieren.

TOP-Thema:
Krankenversicherung für Studenten in Deutschland

Wahrscheinlich hast du dich bisher wenig mit dem Thema Krankenversicherung in Deutschland auseinandergesetzt. Kein Problem! Wir haben wichtige Informationen für dich zusammengestellt, z.B. wann du eine Krankenversicherung in Deutschland benötigst.

Studium an der FH in Deutschland

Du weißt schon genau, dass du nach der Schule in Deutschland studieren willst, gehst aber lieber nach dem Motto "learning-by-doing" vor? Vielleicht ist dann eine FH was für dich


Studentenversicherung ProduktfinderFinde die passende Krankenversicherung für Studenten, Sprachschüler...


Wo kommst du her ? Wo willst du hin ? Für wie lange? Du machst was? Wie alt bist du?
Wo kommst du her?
Wo willst du hin?
Für wie lange?
Was machst du?
Wie alt bist du?

facebook instagram xing linkedin