Du befindest Dich hier: Care Student Krankenversicherung > Leben, Lernen, Studieren in Deutschland > Studium in Deutschland > Welcome to Germany Stipendium: Sivasankars erster Bericht

Care Concept Welcome to Germany Stipendium: Sivasankars erster Bericht: Hallo Deutschland!

Welcome to GermanyEpisode - 1: Die Reise nach Deutschland

2020 war ein sehr langes und interessantes Jahr - ein wahrhaft historisches Jahr. Von den hektischen Business-Plänen an meinem früheren Arbeitsplatz über das lang erwartete VISA-Genehmigungsverfahren bis hin zur endgültigen Landung in Deutschland gibt es so viel zu erzählen.

Warten
Als ich darauf wartete, dass die deutschen Botschaften wieder öffnen und mit der Bearbeitung der neuen Anträge für Studenten-VISAs beginnen, stieg die Rate der COVID-19-Infektionen in ganz Indien sprunghaft an. Ich behielt Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel in der Nähe und meine Hoffnung war groß. Wie alle um mich herum blieb ich zu Hause, arbeitete aus der Ferne und ab und griff ich zu meiner alten Gitarre, um das Schweigen zu brechen.

Bei meiner TanteBei meiner Tante
Am 10. August 2020 verließ ich meine Arbeitsstelle und zog ins Haus meiner Tante, wo ich blieb, bis ich endlich nach Deutschland reisen konnte. Nachdem ich monatelang allein war, hatte ich nun endlich Gesellschaft - meine Tante und meinen Großvater. Es war eine gute Familienzeit. Es gab hausgemachte Mahlzeiten, soweit das Auge reichte, und ich machte lange Nachmittagsschläfchen, nachdem ich mich vollgestopft hatte. Mein Großvater und ich gingen früh morgens in der Kolonie spazieren. Mit Ausnahme der weit verbreiteten Covid-Tragödie, die zu dieser Zeit ihren Höhepunkt erreichte, war dies eine perfekte Zeit in meinem Leben.


Mein Visum
Gegen Ende August bekam ich schließlich einen Termin bei der deutschen Visastelle. Der Termin verlief reibungslos, und dann begann das Warten auf die Ankunft meiner VISA. Etwa zur gleichen Zeit begann meine Universität, und ich besuchte meine Vorlesungen zusammen mit dem Rest der Klasse online. Abgabetermine und lange Vorlesungen überschwemmten mein Leben schnell und unangekündigt. Dann, in der ersten Oktoberwoche, erhielt ich endlich meinen Reisepass mit dem VISA-Stempel und war bereit. Ich beschloss, am 21. Oktober zu fliegen, und machte mich schnell daran, in letzter Minute noch ein paar Einkäufe zu erledigen. Zu diesem Zeitpunkt begannen die Covid-Fälle in Indien zurückzugehen, und schließlich sahen wir einen Schimmer des Lichts am Ende des Tunnels.

Abschied von der Familie und Willkommen in DeutschlandAbschied von der Familie und Willkommen in Deutschland
Der Abschied von der Familie ist immer schwierig. Dieses Mal war es schwieriger. Deutschland ist so weit weg von zu Hause. Wir treffen Entscheidungen darüber, wie wir uns verbessern können, der Master in Finanzwissenschaften war dieser Schritt für mich. Zu diesem Zweck ist all dies ein Teil des Lebens. Schließlich kam der Tag des Reisens. Ich nahm Abschied von meiner Familie und machte mich auf den Weg zum Flughafen. Da die Gesundheitsvorschriften verschärft wurden, war die Reise besonders unkonventionell. Wie ich schon sagte, historische Zeiten. Mit Ausnahme der Tatsache, dass ich einen Helm, eine Gesichtsmaske und ein Paar Handschuhe tragen musste (und das aus gutem Grund), verlief die Reise reibungslos und bequem.

Ankunft in Niederwerth
Ich landete in Frankfurt und nahm den Zug nach Koblenz. Auf dem ganzen Weg nach Koblenz klebten meine Augen am Fenster des Zuges und verfolgten den schönen Rhein entlang seiner vielen geschwungenen Ränder. An den Ufern des Rheins gab es viele Häuschen und Weinberge - eine wirklich spektakuläre Aussicht. Ich freute mich, als hin und wieder, eine Burg auf den Hügeln rund um das Rheintal auftauchte. In Koblenz bin ich umgestiegen und machte mich auf den Weg nach Vallendar. In Vallendar nahm ich ein Taxi, das mich zu meiner Unterkunft in Niederwerth brachte. Niederwerth ist eine Insel vor der Stadt Vallendar im Rhein.

Meine neue HeimatMeine neue Heimat
Ich erinnere mich, wie ich mich schließlich in mein Bett in der Wohnung setzte, mit all dem Gepäck, das noch gepackt war, und wie ich planlos in meinem Zimmer saß. So weit weg von zu Hause. Ich schaute aus dem Fenster; es war ein strahlend blauer Himmel, der mit ein paar flauschigen Wolken verziert war. Ich lächelte vor mich hin und freute mich auf mein bevorstehendes Leben.


Sivasankars BerichteSivasankars Berichte

Sivasankar Bericht Nr. 1

Sivasankar Bericht Nr. 2

Sivasankar Bericht Nr. 3

Care Student Newsletter

Du willst exklusive Informationen zum Leben, Lernen und Studieren in Deutschland und weltweit? Dann melde dich zu unserem Care Student Newsletter an!
Frau  Herr 


Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass der Betreiber des Care Student Portals, die Care Concept AG, mich per Newsletter regelmäßig über Informationen zum Thema Leben, Lernen, Studieren in Deutschland und weltweit informieren darf. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Hinweise zur Nutzung der Empfängerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung unter www.care-student.de/datenschutz.php


Care Concept Welcome to Germany: Sivasankar

Nimm teil an Sivasankars Leben in Deutschland:

Auslandssemester in Deutschland

A propos Sprachkenntnisse: Hast du schon mal über einen Auslandssemester in Deutschland nachgedacht? So lernst du Neues kennen, ohne Zeit zu verlieren.

TOP-Thema:
Krankenversicherung für Studenten in Deutschland

Wahrscheinlich hast du dich bisher wenig mit dem Thema Krankenversicherung in Deutschland auseinandergesetzt. Kein Problem! Wir haben wichtige Informationen für dich zusammengestellt, z.B. wann du eine Krankenversicherung in Deutschland benötigst.

Studium an der FH in Deutschland

Du weißt schon genau, dass du nach der Schule in Deutschland studieren willst, gehst aber lieber nach dem Motto "learning-by-doing" vor? Vielleicht ist dann eine FH was für dich


Studentenversicherung ProduktfinderFinde die passende Krankenversicherung für Studenten, Sprachschüler...


Wo kommst du her ? Wo willst du hin ? Für wie lange? Du machst was? Wie alt bist du?
Wo kommst du her?
Wo willst du hin?
Für wie lange?
Was machst du?
Wie alt bist du?